HEIMATmobil – Imbiss-Stand von Menschen mit geistiger Behinderung

Im Alltag gibt es wenig Berührungspunkte zwischen Menschen mit und ohne Behinderung. Durch Veranstaltungen von sozialen Trägern werden wiederkehrend die gleichen Zielgruppen angesprochen. Aber für viele Menschen, die offen für eine Begegnung sind gibt es noch keine Angebote.

Wir gehen dorthin wo Begegnung in einem entspannten Umfeld möglich wird. Wir schaffen einen Ort, der im Alltag der Menschen funktioniert, an dem Begegnung natürlich passiert und nicht inszeniert wird.

Rainer Hertwig am 21. Februar 2014

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <s>