Zerbrechliches Doppel prämiert

Erlangen vergibt seinen Kulturpreis 2014 an Keramik-Künstlerduo

Schoedel-MuellerUndNowka_Objekte

Das in Erlangen lebende Künstlerpaar Monika Jeannette Schödel-Müller und Werner Bernhard Nowka erhält den Kulturpreis der Stadt Erlangen 2014. Nach 2012 mit Isi Kunath sind wieder Bildende Künstler ausgezeichnet worden, diesmal mit dem Schwerpunkt Keramik.

Monika Jeannette Schödel-Müller und Werner Bernhard Nowka leben seit 1979 in Erlangen und zählen zu den führenden Keramikkünstlern Deutschlands. Ihr gemeinsames Studio „fine art ceramics“ liegt in der Heuwaagstraße im Zentrum Erlangens. Die Arbeiten des Künstlerpaares bestechen durchihre große Akkuratesse, die Ästhetik ihrer Formen, den subtilen Umgang mit dem Material sowie den meisterhaft aufgetragenen Glasuren. Internationale Museen zeigen ihre Werke und ihre Arbeiten befinden sich in bedeutenden Sammlungen wie dem Grassimuseum Leipzig, der Bond Collection Gold Coast (Australien), dem World Ceramic Center Icheon (Südkorea), dem Musée Magnelli Vallauris (Frankreich), dem Yingge Museum Taipeh (Taiwan), dem Museum of Fine Arts San Angelo (USA) und dem German Ceramic Art Museum Fuping (China).

Schoedel-MuellerUndNowka_Portraet

Monika Jeannette Schödel-Müller und Werner Bernhard Nowka

Schödel-Müller und Nowka wurden unter anderem mit dem „Award of Merit“ der European Ceramics Competition Athen, dem Spezialpreis der World Ceramic Biennale Icheon (Südkorea), dem ersten Preis des Gold Coast International Ceramic Art Award (Australien), der Goldmedaille des Concorso Ceramica Faenza (Italien) und dem ersten Preis des Grand Prix de Céramique Vallauris (Frankreich) ausgezeichnet.

Am Samstag, 21. und Sonntag, 22. Februar ist im Kunstmuseum Erlangen von 11:00 bis 18:00 Uhr eine kleine Ausstellung mit Arbeiten der beiden Keramikkünstler zu sehen, weitere Arbeiten der Kulturpreisträger werden vom 25. Februar bis 27. März in der Kundenhalle der Sparkasse Erlangen am Hugenottenplatz ausgestellt. Der mit 10.000 Euro dotierte Kulturpreis der Stadt Erlangen wird alle zwei Jahre an Künstler und Kulturschaffende vergeben, die durch Leben und Werk mit Erlangen verbunden sind. Der Jury unter dem Vorsitz des Referenten für Bildung, Kultur und Jugend, Dr. Dieter Rossmeissl, gehören Vertreterinnen und Vertreter des Erlanger Kulturlebens an.

Die Laudatio auf Monika Jeannette Schödel-Müller und Werner Bernhard Nowka hält Barbara Leicht, Kunsthistorikerin und Kuratorin des Kunstmuseums Erlangen.

Rainer Hertwig am 17. Februar 2015

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <s>